Lepistö & Lehti - Radio Moskova

Lepistö & Lehti - Radio Moskova Veröffentlichung : 27.01.2012

Pinorrekk Records / PRCD3405046 / EAN 40 13334 05046 3/ edelKultur

Presseinfo als PDF

Video

Weltmusik im Duo aus Finnland eröffnet dem Zuhörer die Möglichkeit, die Grenzen des Gewöhnlichen zu überschreiten und dafür großzügig belohnt zu werden


Akkordeonist Markku Leppistö und Bassist Pekka Lehti zählen seit langem zu den Top Protagonisten der finnischen Weltmusikszene. Als Duo „Lepistö & Lehti“konnten sie erste Erfolge mit ihrem Debutalbum „Helsinki“ feiern, jetzt erscheint das lang erwartete zweite Album, „Radio Moskova“.


Die zwei erfahrenen Meistermusiker verbrachten auf den Tourneen der legendären finnischen Band „Värttinä“, deren Mitglieder sie auch heute noch sind, viele Stunden zusammen, weil sie aufgrund ihrer alphabetischen Nähe immer neben einander gesetzt wurden. Dieser Zufall brachte ein höchst erfolgreiches neues Kapitel in der Karriere der beiden hervor. Schon ihr Debut als Duo bei der Eröffnung des Helsinki Festivals vor einigen Jahren zeigte das große Potential dieses Projektes auf, und das nun vorliegende neue Material beweist, dass Lepistö und Lehti ihren Instrumenten immer neue Facetten zu entlocken verstehen.


Auf „Radio Moskova“ nehmen uns die Künstler mit auf eine emotionale Reise, die klanglich von der spielerischen Virtuosität bis hin zu meditativeren, introvertierten Passagen führt. In dem nur scheinbar minimalistischen Zusammenspiel werden die Instrumente eben nicht nur nach dem Lehrbuch gespielt. Mal klingt das Akkordeon elektronisch, mal wird der Bass hauptsächlich mit dem Bogen bearbeitet. Das ganze dient aber keinesfalls einer zirzensischen Zurschaustellung, sondern immer der Erneuerung der Musik.


Als Live Künstler genießen Lepistö und Lehti den Ruf eines soliden Ensembles, das sparsame Klangtexturen benutzt, um bemerkenswert orchestrale Kompositionen zu erzeugen. So gelingt es ihnen, das Publikum in einer einzigen Aufführung buchstäblich zum lachen und zum weinen zu bringen, was allein schon Beweis genug für das Charisma des Duos ist.


Der Titel des Albums geht auf Pekka Lehtis Kindheit zurück. Der junge angehende Bassist hörte mit Vorliebe ausländische Radiostationen, insbesondere die, die aus der Sowjetunion sendeten. Eine direkte Verbindung zu jener Zeit hört man im Titelstück. Später, während seiner ersten Experimente mit Punk Rock, sollte Lehti sein heiß geliebtes Röhrenradio durch den Missbrauch als Verstärker ruinieren – aber das ist eine andere Geschichte.


In den letzten Jahren haben Lepistö und Lehti in allen Ecken der Welt in einigen der berühmtesten Konzertsäle gespielt – vom Konzerthaus in Wien bis zum Concertgebouw in Amsterdam, von den WOMAD Festivals in Australien, Neuseeland und Groß Britannien bis zur Weltausstellung in Shanghai. 2011 wurde das Duo vom „Songlines Music Award“ zur „Besten Gruppe des Jahres“ nominiert, und in ihrer Heimat Finnland wurden sie zweite beim hoch angesehenen „Teosto Award“.

For those with what Robert Palmer used to call “hungry ears”, this Finnish duo are manna from musical heaven.” -Martin Townsend, Sunday Express


http://lepistolehti.com/